„8. Klasse- Berufswahl????? Wir haben doch noch Zeit.“ Ja, aber es lohnt sich, sich rechtzeitig über Berufe zu informieren. Also, auf geht’s!

Was will ich mal werden? Welche Fähigkeiten und Fertigkeiten brauche ich für diesen Beruf? Ist es wirklich mein Traumberuf?

Mit diesen und noch viel mehr Fragen beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8c in 4 Unterrichtsstunden. Wie wichtig es ist, sich Gedanken über die Berufswahl zu machen, wurde ihnen nach den Beispieltexten klar. Vorstellungen über einen Beruf und die Realität stimmen oft nicht überein.

In Kleingruppen wurden Berufe und die dazu notwendigen Voraussetzungen erarbeitet. Anhand von Selbst- und Fremdeinschätzungsbögen hatte jeder die Möglichkeit, sich über sich selbst Gedanken zu machen und seine Stärken zu erkennen. Abschließend erarbeiteten sich die Schülerinnen und Schüler noch ihre Nah- und Fernziele und überlegten, wer oder was ihnen zum Erreichen dieser Ziele helfen kann.

Ausgearbeitet und durchgeführt wurden die Unterrichtsstunden von Frau Ullermann (Lehrerin) und Frau Fuchs (Jugendsozialarbeit an Schulen).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besuch bei der „Berufsorientierungsbörse Soziales“ in Büchenbach

Am 19.11.2010 konnten sich die Schüler der Klassen 7a und 7b sowie die Schüler der 8. und 9. Klassen der JK-Mittelschule, die das neue Profilfach „Soziales“ gewählt haben, an der Mittelschule Büchenbach einen Eindruck über Berufe dieses Faches informieren. Dort wurden ihnen Einblicke in folgende Ausbildungsberufe verschafft: Heilerziehungshelfer(in)/Heilerziehungspfleger(in); Altenpflegehelfer(in)/Altenpfleger(in); Pflegefachhelfer(in)/Sozialbetreuer(in); Berufsfeld Hauswirtschaft.

 An dieser Stelle auch vielen Dank an die Organisatoren.