ElternabendMedienkompetenz"Bleiben Sie im Gespräch! Setzen Sie klare Regeln! Seien Sie ein Vorbild!" Diese Quintessenz kann man aus dem Elternabend zur Medienkompetenz ziehen.

Herr Schaller, Beauftragter für Medienpädagogisch-informationstechnische Beratung in unserer Schulamtsbezirk, machte anhand konkreter Beispiele deutlich, was mit unseren Daten im internet passiert, welche Gefahren gerade für Kinder- und Jugendliche lauern und wie Eltern dazu beitragen können, dass das World Wide Web ein Stück weit sicherer werden kann. Dabei ging Herr Schaller auch auf die Mediennutzung zu Hause ein und wie Fernseh- bzw. Internetkonsum die Lernleistung gerade bei jungen Menschen beeinflusst. Er wies darauf hin, wie wichtig es ist, mit den Kindern und Jugendlichen (aber auch mit anderen Eltern und der Schule) immer im Gespräch zu bleiben, den Kindern klare Regeln zu setzen und selbst Vorbild zu sein. Auch Cybermobbing bzw. Sexting waren Themen, auf die der Referent aufmerksam machte.  Diese führen immer wieder zu Schwierigkeiten und sorgen auch in den Schulen zunehmend zu Problemen.

Gerade einmal 16 Eltern kamen, um sich zu informieren. Unserer Ansicht nach leider viel zu wenige, wenn man bedenkt, dass die Fragestellungen zu Mediennutzung und Internetkompetenz alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule betreffen - und somit auch alle Eltern. 

HA

ItalienischerAbendDas Kollegium der Johannes-Kern-Mittelschule trifft sich nicht nur zum Arbeiten, sondern auch immer wieder zu einem geselligen Abend - getreu dem Schulmotto "We are family". An diesen Kollegenabenden steht die Gemeinschaft im Mittelpunkt: Miteinander in Ruhe reden, gemeinsam etwas unternehmen, zusammen Spaß haben.

Nach unserer „Tatort Schwabach“-Führung im Oktober und einem adventlichen Abend, lud diesmal die Schulleitung zum Pizzaessen in die Schule ein - als Dankeschön für die viele geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Nicht nur die Lehrerinnen und Lehrer folgten der Einladung, auch unsere Sekretärinnen, Frau Lammel und Frau Barthel,  ließen sich die italienischen Fladen schmecken. Ihnen sagte Konrektor Maier besonders herzlichen Dank.

"Mille grazie" an unsere Schulleitung für diesen rundum gelungenen Abend bei italienischen Klängen, insbesondere auch an Frau Maier für das leckere Salatbuffet. 

HA

Lichtefeier2019"This little light of mine, I'm gonna let it shine!", sangen die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen im Rahmen unserer traditionellen Lichterfeier am Donnerstagmorgen für unsere diesjährigen Absolventinnen und Absloventen. Diese müssen sich in den kommenden Wochen und Monaten intensiv auf ihre Abschlussprüfungen vorbereiten. Für diese sehr intensive Zeit sprachen Frau Brehmeier und Herr Hückl von unserem Schulpastoral-Team den Schülerinnen und Schülern der Klassen 9a, 9b und 10aM ein Segenswort zu. Schließlich überreichten die "Kleinen" jedem "Großen" ein selbstgestaltetes Teelichtglas verbunden mit guten Wünschen um Ausdauer und Kraft zum Lernern sowie Glück und Erfolg beim Quali bzw. bei der Mittleren Reife.
Da hatte der ein oder die andere "Große" vor Rührung sogar ein Tränchen in den Augen. 


Ein herzliches Dankeschön den Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen und unseren WG-Lehrerinnen Frau Mauder, Frau Schön, Frau Wald und Frau Wyschkon, die mit ihnen die Teelichtgläser im Unterricht gestaltet haben. 

HA

Nach der Weihnachtsandacht verkauften Schülerinnen und Schüler der SMV "Glühwein von glücklichen Glühen" (Kinderpunsch) für einen guten Zweck. Mit dem Erlös will die Schülermitverantwortung Kindern im Jemen helfen, die unter der riesigen Hungerskatastrophe leiden. Gerne nahm die Schulfamilie das Angebot an und unterstützte das Anliegen der SMV - und so kamen stattliche 100 € zusammen.

Punschverkauf2018 1    Punschverkauf2018 2    Punkschverkauf2018 3

Das Team der Schulpastoral überreichte der SMV zusätzlich einen Scheck über 248,15 €, den Erlös aus der "Flaschentonne" von 2018. Viele Schülerinnen und Schüler werfen das ganze Jahr ihre Pfandflaschen in die Sammeltonne neben unserem Getränkeautomaten. Mit diesem Geld wird jedes Jahr ein soziales Projekt unterstützt. So wurden bereits ein Wohn- und Schulprojekt in Afrika und ein Straßenkinderprojekt in Indien gefördert.

So können die Schülerinnen und Schüler der Johannes-Kern-Mittelschule rund 350 € für die Kinder im Jemen spenden und zeigen damit, wie wichtig es ihnen - nicht nur vor Weihnachten - ist, Gutes zu tun und Menschen in Not zu unterstützen.

Ein herzlichen Dank der SMV und ihren Verbindungslehrern, Frau Solla und Herrn Frank,
sowie allen Unterstützern und Helfern!

HA

Zur vierten Adventsandacht und gleichzeitigen Weihnachtsfeier lud das Schulpastoral-Team der Johannes-Kern-Mittelschule die gesamte Schulfamilie am letzten Schultag in die Aula ein. Im Mittelpunkt standen die Worte, mit denen der Prophet Jesaja den Menschen vor über 2000 Jahren neuen Mut und Hoffnung schenkte:

 

Weihnachtsfeier2018 1Das Volk, das im Dunkel lebt,
sieht ein helles Licht; 
über denen, die in Finsternis wohnen, 
strahlt ein Licht auf.


Und heute?

Auch für uns heute gilt diese Botschaft:
Gott hat uns nicht vergessen!
Gott ist uns nahe!
Gott will unser Leben berühren!

 

Auch heute sendet Gott uns Menschen als Hoffnungsträger, die Licht in unsere Dunkelheiten bringen. Die Schülersprecher ermutigten ihre Mitschülerinnen und Mitschüler schließlich, selbst Lichtbringer und Hoffnungsträger z.B. für die Kinder im Jemen zu sein. Zu ihren Gunsten verkaufte die SMV im Anschluss an die Weihnachtsfeier Kinderpunsch.

Weihnachtsfeier2018 2Musikalisch umrahmt wurde die Feier – wie auch in den vergangenen Wochen – wieder von unserem Schulchor. Am Ende sang die gesamte Schulfamilie das Lied "Stille Nacht, heilige Nacht", das in diesem Jahr 200. Geburtstag feiert. Zum Abschluss ließen die Schülerinnen und Schüler ihre Weihnachtswünsche auf Sternen durch die Aula fliegen.

Ein herzliches Dankeschön allen, die zur Gestaltung der Weihnachtsfeier beigetragen haben: den Leserinnen und Lesern, den Sängerinnen und Sängern des Chores, Frau Solla und Frau Pfaffenritter sowie unseren Schülersprecherinnen und unserem Schülersprechern stellvertretend für die gesamte SMV und ihren Verbindungslehrern.

HA

Die Schulleitung möchte sich den Dankesworten anschließen und ein großes Dankeschön an Frau Brehmeier-Strerath, Frau Kuhn und Herrn Hückl für die Vorbereitung und Organisation der Adventsandachten und an alle Beteiligten hinzufügen. Vielen Dank, dass sie es uns ermöglicht haben, uns Woche für Woche mit besinnlichen Gedanken auf Weihnachten vorzubereiten!

MP