1 das misereor hungertuch 2019 2020 mensch wo bist du von uwe appoldAm Mittwoch nach den Faschingsferien versammelten sich Schülerinnen und Schüller, Lehrerinnen und Lehrer der Johannes-Kern-Schule zur traditionellen "nachged8 um 8 nach 8" in der Aula. In den fünf Wochen vor den Osterferien wollen wir uns bewusst Zeit nehmen, zur Ruhe kommen und über uns und unser Zusammenleben nachdenken. In diesem Jahr begleitet uns dazu das MISEROR-Fastentuch des Künstlers Uwe Appold. Andrea Brehmeier-Strerath und Armin Hückl vom Schulpastoralteam gaben der Schulfamilie dazu einige Gedanken und Impulse mit auf den Weg:

 

HausUnsere Schule.
Ein Haus.
Ein offenes Haus.
Es steht offen für alle Menschen.
Alle sind willkommen.
Jede und jeder soll seinen Platz finden.
Jede und jeder soll Heimat finden.
Zusammenleben.
Gemeinschaft.
Geschützt durch goldene Mauern.
Getragen von Goldwerten.

Wertschätzung. Respekt. Gesundheit. Sicherheit. Ehrlichkeit.
Demokratie. Courage. Gemeinschaft. Liebe. Frieden.

 

WeltUnsere Welt.
Ein Haus.
Ein offenes Haus.
Es steht offen für alle Menschen.
Alle sind willkommen.
Jede und jeder soll seinen Platz finden.
Jede und jeder soll Heimat finden.
Zusammenleben.
Gemeinschaft.
Geschützt und getragen von Goldwerten.

Wertschätzung. Respekt. Gesundheit. Sicherheit. Ehrlichkeit.
Demokratie. Courage. Gemeinschaft. Liebe. Frieden.

 

Menschen am Rand.Menschen
Unterwegs.
Auf der Suche.
Auf der Suche nach Wertschätzung.
Auf der Suche nach Respekt.
Auf der Suche nach Gesundheit.
Auf der Suche nach Sicherheit.
Auf der Suche nach Ehrlichkeit. 
Auf der Suche nach Demokratie.
Auf der Suche nach Courage.
Auf der Suche nach Gemeinschaft. 
Auf der Suche nach Liebe.
Auf der Suche nach Frieden.
Menschen auf der Suche nach Menschen.
Auf der Suche nach menschlichen Menschen.

 

Mensch - wo bist du?

 HA

 Bilder: MISEREOR