Momentaufnahmen aus der ersten Pause am 17. Oktober. Sieht echt beschaulich aus. Vordergründig. Unser Pausenhofproblem liegt nämlich vor allem darin, dass wir nur wenig Bewegungsangebote machen können, nachdem das alte Konzept mit dem Hartplatz zusammen dem Neubau zum Opfer fiel. Ein Auftrag an die ganze Schulfamilie, hier Überbrückungen zu schaffen. Wir suchen hier auch Freunde und Sponsoren, die uns helfen können!